Regenbogenbrücke - Kinderreiten Scheller

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Regenbogenbrücke

Vorstellung > Meine Tiere

Erinnerungsseite für meine Tiere, die schon im Himmel sind
Die Regenbogenbrücke
 
Auf unserer Seite des Himmels gibt es einen Ort namens Regenbogen-Brücke. Wenn immer ein Tier stirbt, das uns sehr nahe stand, geht es zur Regenbogen-Brücke. Dahinter gibt es wunderbare Wiesen und Hügel für unsere Freunde, wo sie gemeinsam herum düsen und spielen können. Es gibt genügend Futter, Wasser und Sonnenschein und unsere Freunde haben es dort warm und gemütlich.

Alle Tiere, die krank oder alt und gebrechlich waren, sind wieder genesen und voller Lebenskraft; jene, die verwundet oder verstümmelt waren, sind gesund und wieder hergestellt, so wie sie uns in unserer Erinnerung und unseren Träumen begegnen. Die Tiere dort sind glücklich und zufrieden, bis auf eine Sache: sie vermissen die Person, die ihnen besonders nahe stand und die sie zurücklassen mußten.

Sie laufen herum und spielen gemeinsam, bis der Tag kommt, da plötzlich ein Tier inne hält und in die Ferne blickt.
Die Augen leuchten aufmerksam, der kleine angespannte Körper beginnt überall zu zittern.
Plötzlich verläßt der Glückliche die Gruppe und fliegt über die grünen Wiesen, die kleinen Füßchen tragen ihn schneller und schneller.
Er hat Dich entdeckt und wenn Du Deinen speziellen Freund schließlich triffst, werdet Ihr glücklich vereint und nie wieder getrennt werden.

Dein Gesicht wird von freudigen Küssen bedeckt,
Deine Hände liebkosen wieder das geliebte Köpfchen und Du blickst in die treuen Augen Deines Tieres,
das vor langer Zeit aus Deinem Leben entschwunden ist,
aber
niemals aus Deinem Herzen.
Dann überquert Ihr gemeinsam die Regenbogen-Brücke ...
Gamina mit 4 Jahren   und ihre Omi Galina ist 31 geworden

Agnes                    

Purzel      Atze ist 20 geworden Pedro
"Asmahan el Afram"
6.3.1990-31.3.2016

ist mit 26 Jahren  über die Regenbogenbrücke gegangen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 10. August 2015 musste ich schweren Herzens unseren allgeliebten

NIKOLAUS
gehen lassen. Er kämpfte wie ein Löwe um sein Leben,
doch die unsagbare Hitze des Sommers 2015 machte es unmöglich die Krankheit
in den Griff zu bekommen.


Er hinterläßt eine riesengroße Lücke in unseren Herzen und im Stall.
Ich hoffe, er hat seinen Frieden gefunden.
Wir werden ihn für immer im Herzen behalten!!!
Er wurde 20 Jahre alt.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Prinzessin, Mausi oder Dicke Dicke"
Ich habe sie 1997 von Fuerteventura aus einem Hotel mitgenommen,
da sie vergiftet werden sollte, sie war die Hauschefin der Katzen!
Sie wurde 19 Jahre alt!
 
gestorben am 23.12.2014 (Magentumor)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


"Sunny Boy"
ist im Alter von stolzen "30" Jahren aufgrund eines Tumores im Maul
über die Regenbogenbrücke gegangen.



*1984- 25.2.2014

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Florian * 1998-2007

(warscheinlich eine Wildkatze)
für immer in meinem Herzen

Als ich ihn im Winter 1998 bei -20 °C fand, bestand wenig Hoffnung für Ihn

- verhungert, verwahrlost und am Ende seiner Kräfte.

Der Tierarzt wollte ihm keine Chance geben, doch mein Gefühl sagte mir, gib ihm eine Chance.
Danach folgten Infusionen und alles Erdenkliche, und - vorallem Liebe und Wärme!


Am 24.12.1998 blickte er mich dann mit klaren Augen an.
Dann es ging ihm täglich besser.

Er dankte es mir sein Leben lang und war immer da,
wenn ich ihn rief.

Er verbrachte 9 lange, schöne Jahre bei mir.

Als ich in einem Urlaub war, schlief er friedlich im Stall
auf dem Stroh ein,
er starb an Bauchwassersucht.
--------------------------------------------------------------------------------------------
Sheba *1999-2003

Sheba fand ich fast blind und humpelnd in einem fränkischen Dorf.

Sie war ca.6 Wochen alt und sehr hilfebedürftig.

Ihre Hüfte war verschoben, Katzenschnupfen, total verlaust, uvm. ....,

einige Tierarztbehandlungen war nötig, damit sie erst einmal ins Leben gehen konnte.

Sie hörte immer auf meinen Pfiff, ich war ihre Ersatz-Mami.

Sie war total mutig und stoppte manchmal sogar Fahrradfahrer um sie zu ärgern.

Ihre Spezialität war in Autos zu springen, somit landete sie sogar einmal auf der Autobahn, als sie mit einem fremden Auto mitfuhr, aber sie hörte super auf ihren Namen und somit konnte man sie wieder einfangen.

Leider wurde Sheba im Oktober 2003 vor meinem Reiterhof von einem Auto erfasst,

sie wurde dennoch 4,5 Jahre alt, trotz ihres Leichtsinns.


Auf ihrem Grab wuchsen die gepflanzten Stiefmütterchen riesig groß und wunderschön,

genauso wie Sheba war.

Ich denke immer noch an sie, sie hatte ein kurzes aber sehr schönes Katzenleben bei mir.



Sheba schloss mit verschiedenen Tieren Freundschaft, sie fraß sogar mit einem Igel!



------------------------------------------------------------------------------------------------

Räuberle

Er stammte vom selben Bauernhof wie Purzel, es könnte auch Verwandschaft sein.

Auch er war ausgetrocknet und verwahrlost.

Purzel und Räuberle waren unzertrennlich und wuchsen 1 Jahr zusammen auf.



Aus seinen Augen kamen nur , wenn er mich ansah, so dankbar war er.

Leider erschien er eines Morgens nicht zum Frühstück,

auch er wurde vor meiner Haustüre überfahren.


-------------------------------------------------------------------------------------------


 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü